Nachsorge

frischgepresstAuch nach der Geburt stehen wir Ihnen gerne zur Seite. Zur Aufgabe einer Hebamme in der Wochenbettbetreuung gehören:

  • die aktive Unterstützung des Stillens
  • Überwachung der Rückbildungsvorgänge und die Begleitung während der körperlichen und seelischen Anpassung
  • Beobachtung des Neugeborenen
  • Anleitung zur Babypflege und Tipps für die erste Zeit mit Ihrem Kind
  • Informationen zur Ernährung in der Stillzeit
  • Informationen über Flaschennahrung, Allergieprophylaxe, Vorsorgeuntersuchungen etc.

Betreuungsumfang:

  • Nach der Geburt wird die Hebammenhilfe in den ersten 10 Tagen täglich geleistet, d.h., dass Sie auch nach dem Aufenthalt in einer Klinik unsere Unterstützung in Anspruch nehmen können.
  • Zwischen dem 11. Tag bis zum Ablauf von acht Wochen nach der Geburt zahlt die Krankenkasse noch 16 weitere Besuche.
  • Nach der 8. Lebenswoche bis zum Ende der Stillzeit besteht die Möglichkeit, uns bei Stillproblemen bis zu 4x zu kontaktieren
  • Auf ärztliche Anordnung sind auch weitere Besuche möglich (zum Beispiel bei Frühgeburten, Stillproblemen etc.)

Sollte bei Ihnen oder Ihrem Baby irgendetwas einmal nicht regelrecht verlaufen, so ziehen wir (falls notwendig) natürlich Ihren Frauenarzt und/ oder Kinderarzt hinzu!

Ab jetzt steht die neue Familie im Vordergrund! Wir freuen uns, Sie beim Start in diesen neuen Lebensabschnitt begleiten zu dürfen!